RAW entwickeln mit Capture One - WebSite von Werner Schön

Animated textheadlineswords

Direkt zum Seiteninhalt

RAW entwickeln mit Capture One

Software
Capture One gilt allgemein als bedeutend schwieriger zu erlernen wie Lightroom. Komplexe Funktionen und flexibler Programmaufbau verlangen nach eingehendem Studium. Verwaltet werden die RAW-Vorlagen in Katalogen oder Sessions. Letztere eignen sich besonders als Sammlung für diverse Projekte. Wie in Lightroom müssen die RAW-Dateien erst importiert werden, bevor es losgehen kann.

Photoshop kompatible Plugins können nicht verwendet werden, dafür aber eigene Presets.  Bereits für eine Datei gefundene Einstellungen können auf andere Dateien übertragen und somit weiterverwendet werden.

Immer wieder werden in Publikationen die ausgezeichneten Funktionen zur Hauttonkorrektur gelobt, was das Programm vor allem auch für Porträtfotografen interessant macht. Mit vergleichsweise wenigen Klicks können Hauttöne angepaßt und verbessert werden. Standardmäßig werden die Thumbnails zur den RAW's am rechten Fensterrand vertikal angezeigt, was ebenfalls günstig für klassische Hochkantporträtaufnahmen ist.

Die gesamte Programmoberfläche ist variabel und kann weitestgehend an eigene Bedürfnisse angepaßt werden. Das mag zwar viele Vorteile haben, ist aber für manche Fotografen vor allem dann verwirrend, wenn ein anderer Benutzer allzu viel Gebrauch von den vielen flexiblen Möglichkeiten macht. Es könnte sein, daß so manches Bedienelement sich nicht mehr auf dem gewohnten Platz befindet und der Workflow dadurch stark gebremst wird.

Für die Anwendung im Studio steht für verschiedene Kameras  sogenanntes Tethering Shooting zur Verfügung - ein Verfahren bei dem die Kamera direkt an den Computer angeschlossen wird. Der Computerbildschirm arbeitet dabei unter anderem als großer Sucher, der das aufzunehmende Bild in Echtzeit anzeigt.

Besitzer von Sony - Kameras erhalten dieses Programm in einer speziellen Variante (Capture One Express) als gratis Softwarezugabe. Das Upgrade auf die Vollversion ist für diese Benutzergruppe gegen Aufpreis erhältlich. Insgesamt läßt sich sagen, daß Captuer One vor allem für Porträt- und Studiofotografen viele Vorteile bietet !
Hinweis: Der gesamte Text wiederspiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder.
Für die Richtigkeit der an dieser Stelle getroffenen Aussagen und Angaben wird keine Gewähr und Haftung übernommen!
(c) 2019 by Werner Schön, Dornbirn, Austria
Zurück zum Seiteninhalt